Nano-Aquarien Ostafrika | Asien

 

"zwei Kleine haben wir -  Nano-Aquarien mit 32 L Volumen"

 

 

| .. ein Aquarium Asien | ein Aquarium Ostafrika-Tanganjikasee |

Perlhuhnbärbling

Danio margaritatus

Erst im Jahr 2006 wurde der "Danio margaritatus" in Myanmar und Thailand entdeckt und fand sich bereits 2007 im deutschen Aquarienhandel. Der kleine Karpfenfisch, der zur Gattung Danio und zur Unterfamilie Bärblinge gehört, ist im Becken trotz seiner "kleinen Größe" nicht zu übersehen. Der Danio margaritatus hat auf seinem Grundton viele auffallende leuchtende Punkte. Diese rote Tupfen auf blauem oder dunklen Grund, bzw. gelbe Tupfen sind bei dieser Art üblich. Die Flossen sind jedoch leuchtend rot, zumindest in den Sektoren, die ins Auge fallen.

 


Danio margaritatusMännchen haben eine farbige Afterflosse, bei den Weibchen ist diese unscheinbar bis transparent. Damit können die adulten Tiere gut auseinander gehalten werden. Vermehren tun sich die Perlhuhnbärblinge im Aquarium jedoch nur, wenn häufig hochwertiges Lebendfutter gegeben wird und sich im Becken viele feinfiedrige Pflanzen finden. Die Tiere werden über 2 aber maximal 3 cm groß, werden maximal 3 Jahre alt und sind Laichräuber und vertilgen kleinere Jungfische. Sie sollten in Gruppen (wenigstens 8 Exemplaren) gehalten werden.

Vermehrung/ Vergesellschaftung

Anfänglich war nicht bekannt, wie sich die Danio margaritatus in der Aquaristik gut vermehren lassen, gerade weil sie sehr Danio margaritatus
bald schon, ein Jahr nach ihrer Entdeckung, bereits sehr gefragt waren. In den Fundgewässern ließen sich immer weniger Exemplare fangen und es wurde sogar schon dazu aufgerufen, die Perlhungbärblinge nur zu erstehen, wenn man sie fachkundig nachzüchten kann. Sie waren in den Gewässern, in denen sie entdeckt wurden, schnell überfischt aber die Situation wurde falsch eingeschätzt. Es gibt die Danio margaritatus in vielen Gewässern der Region, wenn diese 20 bis 24° Celsius warm sind, nur langsam fließen und bis leicht ins basische Wasser gehen. Dieses wären auch die Bedingungen für die Aquaristik, in der man inzwischen weiß, wie die Danio margaritatus schnell gemehrt werden können.

Perlhuhnbärblinge eignen sich sehr gut zur Vergesellschaftung mit anderen Friedfischen, denen die Wasserwerte ebenfalls gefallen. In den ersten Tagen sind sie jedoch scheu. Zur Vermehrung sollten sie in ein separates Becken gegeben und nach dem Ablaichen wieder entnommen werden. Neben den vielen feinfiedrigen Pflanzen sollte das Licht etwas gedämpft werden sowie reichlich Futter hilfreich ist. Zwei Männchen werden einander im ganz kleinen Kreis jagen und anschließend das Weibchen jagen, bis dieses die Eier abstreift, die befruchtet werden. Taxiphyllum barbieri eignet sich sehr. Die Jungfische zehren ihren Dottersack auf und sollten dann mit Staubfutter und Infusorien gefüttert werden. Später ernähren sie sich von Nauplien, Artemia und Cyclops.

Taxiphyllum barbieri Taxiphyllum barbieri

Fressverhalten

Eine Besonderheit von Danio margaritatus ist ihr Fressverhalten. Sie fressen nicht vom Boden oder der Wasseroberfläche sondern nur im Wasser schwimmendes Futter. Damit nicht zu viel zu Boden sinkt, sollte deswegen nicht nur das richtige Futtermittel gewählt werden. Zudem sollte mehrfach am Tag nur wenig gegeben werden. Lebendfutter wäre natürlich die Empfehlung, da die Perlhuhnbärblinge gesundheitlich davon profitieren und diese Art der Fütterung der natürlichen Nahrungsquelle entspricht. Danio margaritatus vertragen sich nicht nur mit friedlichen Fischen sondern auch vielen friedlichen Wirbellosen, denen die Wasserwerte und Lebensbedingungen natürlich passen sollten. Die nachtaktive Melanoides tuberculata, auch Malaiische Turmdeckelschnecke genannt, eignet sich hervorragend. Die Schnecke frisst organische Reste vom Bodengrund und somit sammeln sich die absinkenden Futterreste nicht an. Allerdings ist diese Schneckenart vermehrungsfreudig, wenn ein Überangebot an Nahrung geboten wird.

"Home of Danio margaritatus"

Smaugs Einöde

Danio margaritatus Danio margaritatus
Danio margaritatus Danio margaritatus
Danio margaritatus

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.