Aquariumtechnik | Steuerung |

 "GHL — Aquariumcomputer Advanced Aquarium Technology —"

 

 

 

 

| Hardware — Software — Anleitungen — Tipps & Tricks — Tools und Hilfe |

LEDControl4Active vs LEDControl4V2LEDControl4Active

.. sind LED-Controller, die die Steuerung von GHL - Fremden  - LED - Leisten mit dem ProfiLux möglich machen! Sie übernehmen die Stromversorgung und die Kommunikation zwischen der Beleuchtung und dem ProfiLux!

Dadurch ist eine Beleuchtungssteuerung möglich, die fast keine Wünsche offen läßt! Sicherlich ist die Feinabstimmung gerade im niedrigen Prozentbereich nicht so sauber wie man es sich wünschen würde, aber das wichtige ist, das durch die Nutzung von externen LED - Treibern die Steuerung von fast allen LED - Leisten möglich ist!

Schauen wir uns die LEDControl4 einmal genauer an und vergleichen die Leistungsdaten!

 


Diese sind ja bei uns im Einsatz und werden benötigt, um die LED - Lichtquellen mit der Technik vom GHL - ProfiLux zu verbinden und zu steuern!

Leider lassen die Controller derzeit nur die Weitergabe von maximal 256 Dimmstufen zu, was im unterem Dimmbereich schon erkennbar ist. Das übersteuern wir z.B., indem wir die Dimmung zu 0% relativ schnell ablaufen lassen und die darauf einwirkenden Simulationen etwas begrenzen.

Es kann jede Farbe unserer LED RGB - Leisten/ Cluster einzeln durch den PL gesteuert/ gedimmt werden. Dies führt zu unendlichen Möglichkeiten beim programmieren des Tagesverlauf.

 LEDControl4Active  LEDControl4V2

 LEDControl4active

 LEDControl4V2

Technische Daten:  Technische Daten:
  • Zulässiger Eingangsspannungsbereich:  6V … 18V
  • (Polarität: + innen, - außen, DC-Buchse 5.5/2.1mm)
  • Maximaler Strom pro Kanal oder in Summe:  3A/ 5A
  • Anzahl Kanäle:  4
  • Eingangsspannungsbereich analoge Eingänge:  0V … 10V
  • PWM-Schaltfrequenz:  200Hz
  • Zulässiger Eingangsspannungsbereich:  5 V ... 48 V
  • (Polarität: + innen, - außen, DC-Buchse 5.5/2.1mm)
  • Maximaler Strom pro Kanal oder in Summe:  5A
  • Anzahl Kanäle:  4
  • Eingangsspannungsbereich analoge Eingänge:  0V … 10V
  • PWM-Schaltfrequenz:  122 Hz
Einstellungs-/ Weitergabemöglichkeiten:
  • Reaktion auf Blitz 1, Blitz 2 oder Blitze 1 & 2  
  • PWM bei Blitz auf 50%, 75% oder 100%        
  • Blitze auf Kanal 1 oder Kanäle 1 & 2 ausgeben

Die grundlegenden Unterschiede sind der jeweils zulässige Eingangsspannungsbereich, die Erhöhung max. Strom pro Kanal bzw. Summe und die PWM-Schaltfrequenz!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen