Aquariumtechnik | Beleuchtung |


 "Beleuchtung ist ein entscheidender Faktor in der Aquaristik"



  

 

| LED-Beleuchtung | Anschluss | Anleitungen | GHL | LiWeBe | LEDAquaristik |

Das Interview

Wir ... AjakAndi.de .. befassen uns seit nun mehr über 5 Jahren mit verschiedene LED - Beleuchtungen in der Aquaristik! Dazu haben wir auch schonDas Team - LUPYLED.com
einige Beiträge hier auf unserer Seite eingestellt.

Für Aquarianer, die sich erstmals mit Dieser Art von Beleuchtung beschäfftigen, ist es sehr schwer, all die Fachbegriffe zu verstehen, die Besonderheiten zu erkennen, sowie die Übertragung der Ansprüche an die Beleuchtung im Aquarium umzusetzen.

In diese Kerbe schlägt nun ein neuer Hersteller .....

Wir hatten das Vergnügen, diese "innovative Jungfirma" zu interviewen! Sie rühren seit geraumer Zeit gewaltig die Werbetrommel und nehmen an verschiedenen Wettbewerben erfolgreich teil!

Über LUPYLED - wird nicht nur im Netz und vielen Foren schon seit geraumer Zeit diskutiert, sondern sie bringen sich auch auf Wettkämpfen und Messen im Bereich der Aquaristik ein! Uns verbindet das gleiche Hobby und wir hatten auch mehrfachen schriftlichen Kontakt mit ihnen. Umso mehr freuen wir uns, das wir es geschafft haben, ein Interview mit dem Team "LUPYLED" (Alex Görz und Dominik Rabus) zu realisieren, indem wir einige Fragen bezüglich ihrer neuen LED - Beleuchtung stellen konnten!!

nun aber zum Interview ...

Wer steckt hinter LUPYLED und wie ist es zu der Umsetzung gekommen sich im Bereich der Aquarium Beleuchtung selbstständig zu machen?


Alex Görz: LUPYLED wurde offiziell 2013 gegründet mit dem Wunsch, individuelle technische Lösungen für die verschiedensten Lebenssituationen anzubieten. Unser Beider Leidenschaft ist die Natur.

Dominik hat als Prof. Dr.-Ing. ausgezeichnete Fachkenntnisse in den Bereichen Licht, Flüssigstoffe und Sensortechnik; ich bin seit knapp 20 Jahren leidenschaftlicher Aquarianer und bei LUPYLED für Marketing und Vertrieb verantwortlich.
So lag es für uns nahe, zuerst ein Produkt aus dem Bereich der Aquaristik zu entwickeln. Und nun steht also die Markteinführung im Herbst dieses Jahres bevor – ein Meilenstein in unserer jungen Unternehmensgeschichte.

Das Team "LUPYLED" ...

Grundsätzlich beschäftigen wir uns seit 2012 eingehend mit der Aquarienbeleuchtung, die Gründung der Firma war dann eine logische Konsequenz.


Habt ihr eine aquaristische Vorbelastung? Wenn ja, was habt ihr gepflegt bzw. was wollt ihr noch pflegen?

Alex Görz: Seit knapp 20 Jahren bin ich Aquarianer, bereits seit Kindesbeinen an bin ich von der Aquaristik fasziniert. Diese Faszination hat mich seither nie mehr losgelassen. Über die Jahre hinweg habe ich verschiedene Arten in verschiedenen Aquarien gepflegt: Begonnen habe ich mit einem 200-Liter-Geselslchaftsbecken, danach kamen Malawis, dann „Rote Piranhas“ und seit 8 Jahren bin ich wieder zurück bei den Malawibuntbarschen. Die herrlichen Farben und die interessanten Verhaltensweisen haben es mir angetan.
Mittlerweile pflege ich die Malawis in einem naturnah gestalteten 1.400-Liter-Becken.


Dominik Rabus: Bis jetzt habe ich noch kein Aquarium, aber mittlerweile bin ich ebenso fasziniert von der Unterwasserwelt wie Alex. Das Aquarianer-Fieber hat mich also auch ergriffen… Nun plane ich – natürlich mit fachlicher Unterstützung – ein Meerwasserbecken.



Stellt uns kurz den Weg eurer LED – Beleuchtung dar! Warum habt ihr euch für dieses Design und besonders für diese Bauweise entschlossen?

Alex Görz: Das Design war keine einfache Entscheidung. Zahlreiche Entwürfe, Skizzen und – kein Witz – sogar getöpferte Modelle entwarfen wir zu Beginn. Nach sehr vielen Nächten mit wenig Schlaf war uns dann plötzlich ganz klar: Die Reduzierung alles Unnötigen führt für uns zur Perfektion der Form. Dementsprechend ist unser Leuchtengehäuse mit 1,5 cm extrem flach, eckig.

Das Design der LUYPELD theONE wurde bereits für den renommierten German Design Award 2015 nominiert. Das hat uns extrem motiviert!

Dominik Rabus: Als wir das jetzige Gehäuse zum ersten Mal in den Händen hielten wussten wir: Das ist die richtige Form. Genau so muss die LUPYLED theONE sein. Die Leuchte erhielt von uns ein zeitloses geradliniges Äußeres, das wir auch noch in 15 Jahren gerne anschauen möchten.
Die Bauweise ist natürlich aufgrund der vorgegebenen Gehäusehöhe sehr flach. Stell Dir eine Lichtmatrix auf Leiterplatten vor. Einen Sternenhimmel aus LEDs. Dann weißt Du, wie die Leuchte wird… Und jede dieser einzelnen LEDs kann der Kunde bequem per App oder PC ansteuern, um daraus dann individuell beleuchtete Flächen zu erschaffen. Insgesamt ist das ein völlig neues Beleuchtungskonzept.  

theOne - LUPYLED.com ..


Relativ am Anfang stand die Teilnahme an einem Wettbewerb, war dieser geplant und habt ihr mit einem so positiven Abschluss gerechnet?

Alex Görz: Um ehrlich zu sein sind wir mit dem klaren Ziel beim Innovationswettbewerb der IHK angetreten, unter die Top 3 zu kommen. Das ist uns gelungen und darüber freuen wir uns sehr.
Für uns war diese Teilnahme eine Übung, um zu klären: Wie wirkt die Idee auf das Publikum und auf die Jury? Wie wirken wir Beide als Präsentatoren?

Dominik Rabus: Wie Alex schon sagt, konnten wir viel Positives daraus lernen. Die eigenen Präsentationsfähigkeiten haben wir kritisch hinterfragt, um zukünftig unsere Botschaften noch zielgerichteter an den Zuhörer zu übermitteln. Wir lernen eben gern dazu… 
  


 

Wer berät euch/ steht euch in fachlichen Belangen beratend zur Seite in Bezug auf die hochkomplexe Planung bis hin zur Umsetzung eurer LED – Beleuchtung?

Dominik Rabus: Dazu haben wir weltweit ein sehr großes Netzwerk, welches ich mir über die Jahre als Berater, Hochschulprofessor und Entwickler aufgebaut habe. Mit diesem Netzwerk können wir kritische Themen wie beispielsweise die Thermik der Leuchte offen diskutieren und wir finden stets Jemanden, der die notwendige Erfahrung hat, unser Produkt besser zu machen. Natürlich gibt es auch Rückschläge – aber wie zuvor schon erwähnt: Wir lernen stets dazu. Und Fehler machen wir nur ein Mal.

Alex Görz: Das technische Netzwerk wird ergänzt durch sehr gute Kontakte zur Aquaristikszene. U. a. berät uns der Aquascaping-Weltmeister Oliver Knott.

Oliver Knott ... Aquascape-Weltmeister!!


Was kann die Beleuchtung und für welchen Wasserbereich ist sie einsetzbar?

Dominik Rabus: Mit der Beleuchtung ist man in der Lage, einzelne Bereiche des Aquariums gesondert zu beleuchten. Neben den üblichen Funktionen wie Sonnenaufgang und Sonnenuntergang können somit Akzente gesetzt werden – wenn Sonnenstrahlen durch das Becken ziehen, große Steine oder Wurzeln besonders dargestellt werden können oder gezielt schattige Bereiche geschaffen werden, so hat das natürlich seinen Reiz. Außerdem können die Lichtfarben modelliert werden, um die natürlichen Farben der Pflanzen und Lebewesen zusätzlich zu betonen.


Alex Görz: Als begeisterter Anhänger der naturnahen Aquaristik war es mir wichtig, dass wir gemeinsam das bestmöglichste Licht schaffen. Nur so können wir den hohen Ansprüchen dieser Zielgruppe gerecht werden.

Übrigens: Unsere Leuchte wird durch die verwendete Technik in der Lage sein, sowohl für Meerwasser- als auch für Süßwasserbecken das ideale Licht zu spenden. Um das zu erreichen, werden die erforderlichen Wellenlängen miteinander kombiniert. Je nach Modus erhalten dann die Süßwasserpflanzen oder eben die Korallen das richtige Licht.
Grund für diese enorme Bandbreite der Leuchte ist der Entwicklungszyklus eines Aquarianers: Beinahe alle Aquarianer fangen im Süßwasserbereich an und entwickeln sich dann über die Jahre hin zum Meerwasserbereich. Dieser Schritt war seither mit der Anschaffung einer neuen Beleuchtung verbunden – bei unserer Leuchte entfällt diese erneute Investition. Die LUPYLED theONE begleitet den Aquarianer somit über eine lange Zeit.


Wie schaut es mit der Steuerung aus? Habt ihr eine eigene Steuerung inkl. Voreingestellter Tagesverläufe in eurer Beleuchtung intrigiert, oder wird diese extern angeschlossen?

Dominik Rabus: Die Leuchte kann ganz unkompliziert intuitiv per App gesteuert werden, eine Steuerung per PC ist selbstverständlich auch möglich. Die App wird so aufgebaut sein, dass sie für alle Endgeräte gleichermaßen gut funktioniert.

Es gibt einige voreingestellte Szenarien, welche der Kunde selbst noch individualisieren kann. Oder er mischt sich seine Wunscheinstellung komplett selbst.


Wird eure LED – Beleuchtung kompatibel sein mit anderen Tageslichtsimulatoren (TLS) oder Aquariumcomputern?

Dominik Rabus: Nein, eine Kompatibilität mit anderen Tageslichtsimulatoren bzw. Aquariencomputern ist nicht geplant. Die App gibt es selbstverständlich beim Kauf kostenlos dazu und sie wird dem Kunden alle notwendigen Features bieten.


Man liest, dass LUPYLED nicht im Onlinehandel vertrieben werden soll, sondern vielmehr in Fachgeschäften präsentiert werden soll, ist da was dran? Warum geht ihr diesen Weg?

Alex Görz: Das mag einerseits Idealismus sein. Für mich gab es bereits als Kind nichts Schöneres, als in einem gut sortierten Zooladen stundenlang zu stöbern. Und genau solche Fachgeschäfte wollen wir ganz einfach „schützen“. Der Onlinehandel hat selbstverständlich seine Daseinsberechtigung, aber er macht es den Fachgeschäften durch Preisrabatte und Aktionen auch schwer, zu überleben.

Außerdem ist uns eine kompetente und persönliche Fachberatung sehr wichtig. Der Kunde soll die Leuchte live über den Aquarien des Händlers sehen. Die LUPYLED theONE ist keine Leuchte, die man sich mal eben so online kauft – bei uns steckt hinter jedem Detail Leidenschaft, und diese Leidenschaft soll der Kunde persönlich bereits beim Erstgespräch spüren.



Wann startet nun der Verkauf der „neusten Beleuchtung“ und gibt es schon Endnutzerpreise?

theONE .. LUPYLED.de 

Alex Görz: Der Verkauf startet im Herbst 2015. Alles andere wird zu gegebener Zeit verraten… :-)


Was steht bei euch bis zur Markteinführung der Leuchte im Herbst noch auf dem Plan?

Alex Görz: Aktuell lassen wir die Homepage www.lupyled.com komplett überarbeiten. Zudem bauen wir die Händlerstruktur auf, um im Herbst startklar zu sein – übrigens nicht nur in Deutschland…

Dominik Rabus: Eines können wir heute bereits verraten: Weitere Produkte für den Aquaristikbereich sind auch schon in Planung. Diese werden ebenso wie die Leuchte mit viel Leidenschaft und tollen Partnern entwickelt und deshalb wird es uns nicht langweilig.



Zum Schluss noch ein DANKE schön und euch die Möglichkeit für ein paar offene Worte bzw. alles was noch fehlt?!?!

Alex Görz: Wir haben uns sehr über Dein Interesse gefreut und vor allem: Eine richtig coole Seite hast Du hier. Fachlich wichtige Informationen stehen den Interessierten frei zur Verfügung – jeder Aquarianer sollte sich einmal bei https://ajakandi.de umsehen!

Ansonsten: Wer neugierig ist, wie es sich bei LUPYLED weiter entwickelt, findet uns auch bei Facebook.

Dominik Rabus: DANKE + wir werden sehr gerne wieder kommen – im Sommer werden wir weitere spannende Details preisgeben.


  

SCHLUSS ... ist erst wenn wir das sagen!! ... es ist schön das letzte Wort haben zu können wann immer man will.

Auch von uns noch einmal hier ein "dickes DANKE" an euch und wir sind gespannt .. wirklich gespannt auf "Herbst 2015" wenn euer Produkt / eure LED - Beleuchtung .. ja, wenn theONE endlich auf dem Markt offiziell zu haben ist!

Dankend nehmen wir auch eurer Angebot an, die derzeit von euch nicht beantworteten Fragen zu gegebener Zeit noch einmal stellen zu dürfen, darauf können wir alle gespannt sein.

AjakAndi.de wünschen euch Alex und Dominik einen super guten Start mit theONE!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.