Smaugs Einöde Asien | Südostasien

 

 unser Aquarium aus der geografischen Region

 

 

 


| Asien | Südostasien | Smaugs Einöde |

 

Rhinogobius formosanus

Rhinogobius formosanus 300 MG 7756Zu interessant, als das man nicht auch einmal etwas „außergewöhnliches“  pflegen kann – Grundeln – eine wirklich tolle Art, die in deutschen Aquarien eher selten anzutreffen ist!

Rhinogobius formosanus ist eine aus unserer Sicht unterschätze Art, die nicht nur viel Freude beim Betrachten gibt, sondern auch vom Aussehen her einfach nur schön aussieht. Heimisch sind sie in Südostasien und Australien und sind friedliebende Gruppentiere.   

Rhinogobius formosanus 400 MG 1758 Systematik
  • Ctenosaquamata
  • Acanthomorphata
  • Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
  • Barschverwandte (Percomorphaceae)
  • Grundelartige (Gobiiformes)
  • Rhinogobiuss formosanus
  Synonyme
Rhinogobius nagoyae formosanus
Rhinogobius similis
Rhinogobius brunneus


Rhinogobius f. unterscheiden sich  nur wenig voneinander, die Männchen werden jedoch deutlich größer (Männchen ca. 11 cm – Weibchen bis ca. 9cm) und weisen an der 1. Rückenflosse einen deutlich verlängerten Flossenstrahl auf. Weibchen haben einen leuchtend blauen Bauch während sie Laichbereit sind.

Diese Bachgrundeln haben einen langgestreckten, zylinderförmigen Körper mit einem verhältnismäßig großen Kopf mit einem wirklich großen Maul, wobei die Augen dabei obenstehend sind. Sie haben zwei deutlich getrennte Rückenflossen ohne Seitenlinienorgan. Die Bauchflossen sind brustständig und sind zu einer trichterförmigen Saugscheibe zusammengewachsen, um sich an Oberflächen halten zu können.
Die meisten Grundel-Arten besitzen keine Schwimmblase, weshalb sie sich überwiegend auf dem Boden, Felsen und anderen Erhöhungen im Becken aufhalten. Sie lieben den "Überblick" im Aquarium.

 Männchen   Weibchen 
Rhinogobius formosanus maennchen MG 7265 Rhinogobius formosanus weibchen MG 7756

Wir haben uns für Grundeln entschieden, weil auf einmal einfach eine günstige Situation aufkam und wir dadurch ein weiteres tolles und nicht zu großes neues Projekt starten konnten. Hinzu kommt natürlich, das Grundeln nicht nur überaus gut aussehen, sondern ihr spezielles Verhalten sehr interessant ist zu beobachten. 

Das Projekt besteht aus zwei gleichgroßen Aquarien, welche wir auf unterschiedlicher Höhe angeordnet haben. Ein selbstgebautes Regal beherbergt nun zwei Becken in der Größe 70 x 45 x 45 – 142 L. Das Projekt hat den Namen „SmaugsEinöde“ von uns bekommen und steht im Wohnzimmer unter ständiger Beobachtung.  

becken1

Wir halten eine Gruppe Rhinogobius formosanus in einem Aquarium mit Barbodes semifasciolatus "schuberti", welches wir mit ausreichen feinem Bodengrund, Steinen/ Dekoration in verschiedenen Höhen und Pflanzen ausgestattet haben. Versteckmöglichkeiten (Höhlen/ Röhren) sind vorhanden und vor allem viele Möglichkeiten für die Grundeln, sich auf „Beobachtungsposten“ zu setzen.

Rhinogobius formosanus 800 MG 7759

Rhinogobius formosanus 800 MG 1756

Rhinogobius formosanus 800 MG 1824

Rhinogobius formosanus 800 MG 1758

Rhinogobius formosanus 800 MG 2353

Rhinogobius formosanus 800 MG 2840

Rhinogobius formosanus 800 MG 2884

Rhinogobius formosanus 800 MG 7265

Rhinogobius formosanus 800 MG 7758

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen