Smaugs Einöde Asien | Südostasien

 

 unser Aquarium aus der geografischen Region

 

 

 


| Asien | Südostasien | Smaugs Einöde |

 

der direkte Vergleich

Der Zufall hat uns dazu bewogen, einen kleinen Test in Bezug auf #Beleuchtung und #Pflanzenwachstum zu machen! Bei dem Projekt Smaugs Einöde haben wir eins der zwei Becken "komplett" übernommen und so stand unter anderem die Beleuchtung fest. Dieses Becken wurde mit einer LED - Leiste der Fa. LEDAquaristik betrieben und zwar eine "Eco+ day" mit einer Lichtfarbe von 5.500 K.

Projekt "Smaugs Einöde"

Da sehr schnell feststand, das ein zweites Becken diese Kombination ergänzen sollte, wollten wir bei der Beleuchtung keine anderen, als die von LEDAquaristik nutzen. Preis - Leistung gerade in Bezug auf kleinere Aquarien ist sehr gut und so haben wir uns entschieden, zur Testphase, beide Aquarien mit unterschiedlicher Lichtfarbe zu bestücken. Wir wollten den direkten Vergleich haben, wie unterschiedlich die Pflanzen in den fast identischen Aquarien wachsen bei Nutzung von verschiedener Lichtfarbe! Hier zeigen wir euch den "Unterschied" anhand des Wachstums der Pflanze Taxiphyllum barbieri (Javamoos) welchen in dem linken Aquarium gepflanzt wurde.

Informationen zum Testaufbau:

Das Projekt "Smaugs Einöde" ist eine geografische Nachbildung aus dem Bereich "Asien/ Australien" (um bei der Aufteilung EB zu bleiben) und beherbergt vom Grundsatz her "Grundeln"! Wir haben eine Nachbildung aus dem Habitat der Grundeln geschaffen und mit der Dekoration und Bepflanzung allen anderen Bewohner ebenfalls gerecht zu werden.

"LEDAquaristik - Eco+ Tropic"
Lichtfarbe 4.500 K
Tropix 4.500K

grafische Darstellung des Spektrums!

"LEDAquaristik - Eco+ Day"
Lichtfarbe 5.500 K
Sky 6.500K

grafische Darstellung des Spektrums!

Pflanzen:
> Cryptocoryne wendtii
> Hydrocotyle cf. tripartita
> Microsorum pteropus
> Taxiphyllum barbieri

Pflanzen:
> Cryptocoryne wendtii
> Microsorium pteropus
> Vallisneria nana

Im weiteren werden wir uns um das "linke Becken" vom Projekt "Smaugs EInöde" konzentrieren und zwar genauer gesagt auf die "Taxiphyllum barbieri", diese haben wir dort eingesetzt, als dieTaxiphyllum barbieri Pflanze noch sehr klein war, wie auf dem Bild zu erkennen ist!
Diese galt es für uns zu beobachten. Da aufgrund des Beibesatzes (eine Gruppe "Danio margaritatus") in diesem Becken handlungsbedarf war, haben wir reagiert und eine Versteck- und Laichmöglichkeit für die Bande geschaffen.

Da bot sich das Javamoos (Taxiphyllum barbieri) förmlich an. Gesagt ... getan.. es wurde nur eine kleine Pflanze eingesetzt und aufgrund der Beleuchtung mit einer Lichtfarbe von 4.500 K ausschließlich beleuchtet. Ganz und gar stimmt das natürlich nicht, da das Projekt "Smaugs Einöde" an seinem Standort früh morgens eine Protion Sonnenlicht ab bekommt.

Nicht desto trotz haben wir hier als Hauptbeleuchtungsquelle eine LEDAquaristik "Eco+ Tropic" installiert, die über eine Steuerung von GHL (ProfiLux 3 Ex in Verbindung mit einer Expansionbox und dem nötigen LEDCOntrol4V2) einen kompletten Tagesverlauf simuliert. Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang bekommt das Becken und somit die Pflanzen also Licht über einen Zeitraum von fast 14 Stunden (von ca. 08.00 Uhr bis ca. 22:00)! Natürlich werden in diesem Becken ebenfalls Wettersimulationen wie Bewölkung und Gewitter durch geführt, also wird die Intensität des Lichtes über den ganzen Tag verteilt unterschiedlich gesteuert.

Das Resultat

Schon nach wenigen Wochen konnte man das Ergebnis der Beleuchtung sehen. Zuvor mit einer Lichtfarbe von 5.500 K (Eco+ Day) war das Wachstum eher wenig - danach mit einer LED - Leiste der gleichen Größe und 4.500 K Lichtfarbe änderte sich das allerdings sehr schnell. Das Wachstum setzte stärker ein und schon nach drei Monaten hatten wir ein wirklich großen Bereich, den das Javamoos ausfüllt.

Taxiphyllum barbieri Taxiphyllum barbieri

Die Pflanzenmaße waren anfangs ca. 8 x 10 cm (siehe Bild weiter oben), eher weniger und haben jetzt nach ca. drei Monaten die Ausmaße von ca. 27 cm Höhe bei einen Durchmesser von ca. 28 cm erreicht! Somit haben wir für uns festgestellt, ohne die vielen Internetseiten schwer lesend zu durchforsten, dass die Lichtfarbe (also das gesammte Spektrum) für das Pflanzenwachstum eine wesentliche Rolle spielt!

Das war der Grund, warum wir die gesamte Beleuchtung des Prejektes "Smaugs Einöde" dahin gehend angepasst haben, das wir jeweil (also pro Becken) eine "Eco+ Tropic und eine Day" kombiniert einsetzen. Das passende Farbspektrum für die Pflanzen (Tropic - 4.500K) und das passende Farbspektrum für die farbliche Wiedergabe und der nötigen Helligkeit (Day - 5.500K) im Becken!

Wer gerne ein Video anschauen möchte, wie die Sonne Smaugs Einöde trifft - der kann es sich gerne H I E R anschauen!!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen