Rund um Aquaristik | wichtige Faktoren |

 "das Wesentliche kurz zusammen gefasst"

 

 

 

 

 

| weniger Informationen geht beim besten willen nicht |

Nur ein Traum von uns,

oder doch der Wunsch vieler ...luft

Heute beschäftigen wir uns mal wieder mit dem "leidigen" Thema Beleuchtung! Wir denken das es nicht nur uns trifft, sondern fast alle Aquarianer und so ärgern wir uns tagtäglich über das Licht in unseren Becken und können nichts dagegen tun, oder?

Die Anzahl der Hersteller ist so vielfälltig wie Biersorten und es werden eher mehr als weniger, das steht schon einmal fest. Jedoch wie bekomme ich das optimale Licht in mein Becken?

Klar dürfte sein, das bei den heutigen Energiekosten eine sparsame Lösung von jedem angestrebt wird und das kann vom Grund her nur eine Beleuchtung mit LED sein. Wir haben hier auch schon einen #Bericht dazu geschrieben, durch den wir versucht haben euch einige Kernaussagen zur Beleuchtung näher zu bringen. Das soll aber jetzt nicht Thema sein, viel mehr wollen wir uns mit der vielfalt der Angebote und dessen Präsentation auseinander setzen.

..hier mal nur einige Hersteller:

Diese Liste könnte unendlich fort gesetzt werden... --leider-- ...denn das erweckt bei uns Aquarianer den Eindruck, das es entweder keine "Musterlösung" gibt, oder aber jeder Hersteller es besser weiß. Dabei ist ganz simpel gesprochen:

Doch nur der Wunsch nach natürlichem Licht im Aquarium unser größter Wunsch"!

Das vielfältige Angebot alleine würde ja niemanden stören ... die meisten Menschen denken das sie etwas besser können und je mehr Beleuchtungsartikel auf dem Markt sind.. 

  • desto günstiger könnten sie sein - sind sie aber nicht 
  • desto größer ist die Auswahl - das ist das verwirrende daran 
  • desto mehr Kunden werden in ihren Bedürfnissen befriedigt - wenn das mal so einfach wäre 

.. aber ist das auch so? NEIN, leider nicht, denn wenn man sich die unterschiedlichen LED - Beleuchtungen der Hersteller an sieht, dann merkt selbst der Leihe sehr schnell das die sich in vielen Dingen unterscheiden. Z.B durch die Nutzung von  unterschiedlichsten LED´s die durch die Hersteller verbaut werden. Klar ist, das jeder Hersteller versucht mit seinen Mitteln sein Ziel zu erreichen, aber werden sie da auch den Bedürfnissen der Bewohner/ Pflanzen im Aquarium gerecht?

word cloud

Tausende von Begriffen tauchen immer wieder auf und das soll ein Mensch mit dem Hobby Aquaristik noch verstehen? Im Jungle des "WorldWideWebs" verirt man sich da sehr schnell und dazu kommt, das die Hersteller sich nicht wirklich die Mühe machen ihre Produkte "online" richtig zu bewerben! Klar, Preis und Größe --oder-- hier und da mal ein Bild von einem zufriedenen Kunden .... das kann es doch nicht gewesen sein, oder?

Also hier mal ein ernst gemeinter Wunsch an alle Hersteller:

Möchte ich mein Produkt an den Endkunden bringen sollten folgende Informationen Grundsätzlich verständlich vorhanden sein... und da rede ich nicht von der Optik einer LED - Beleuchtung.

  • Leistung/ Verbrauch
  • RGB´s / andere Farbkombinationen
  • verschiedenste Leuchten-/ Leisten-/ Clustergrößen (und die Größe beginnt bei uns mit leistungsstarker Beleuchtung ab einer Größe von 200 mm - mit "open end")
  • Universal-/ einheitlicher Anschluß (zur Herstellung einer Verbindung zum z.B. Steuerung/ Dimmung/ usw.)

In der heutigen Zeit kann es doch nicht so schwer sein, das Produkt online ordentlich zu präsentieren und dazu gehört vielleicht auch mal ein Video mit den Möglichkeiten seiner Beleuchtung, oder eine andere Art die Lichtverhältnisse dem Kunden näher zu bringen. Das es geht sehen wir anhand der Webseite von flowgrowe.de, die einfach mal ein "holländisches Pflanzenbecken genommen haben, an der man das Licht auf Grundlage der Farbtemperatur (Kelvin) testen kann!

Farbtemperaturtester

Auch andere interessante Rechner sind dort enthalten, auch wenn sie nicht wissenschaftlich dokumentiert sind, so hat man wenigstens einen Anhalt mit dem man sich auf die Suche machen kann. Wir persönlich haben noch kein Geschäft gefunden, in dem wir das Angebot auch "live" in Augenschein nehmen konnten. Okay, sie laufen .. sie simulieren, aber eine Aquariumbeleuchtung die im leeren Raum, oder über einem leeren Glastank läuft kommt doch der Realität in keinster Weise nahe!

Jeder Verkäufer sollte doch wenigstens ein paar Showbecken haben in dem verschiedene angebotene Beleuchtungen gezeigt werden, das kann doch nicht so schwer sein. Für uns hat das den Anschein, als wäre das nicht deren Job - aber verkaufen wollen sie dann doch die "besten" .. "teuersten" ... "namhaften" Beleuchtungen ... das passt einfach nicht zusammen.

Der Vergleich ..

Nicht nur wir, sondern auch mehrere befreundete Aquarianer nutzen die verschiedensten Beleuchtungen und der Trend, wenn man das so sagen darf/ kann -- geht in die Mischrichtung! Ja, Mischrichtung .. und zwar werden zur Simulation z.B. RGB´s genutzt, für die Hauptbeleuchtung aber LED - Leisten mit z.B. high-Power LED´s. Das zeigt dochschon auf, das es die richtigen Beleuchtungen noch immer nicht auf dem Markt gibt bzw. die Hersteller sich zu wenig Gedanken machen darüber, denn ansonsten würde ja jeder Hersteller diese Komponenten auch anbieten, oder? Derzeit ist mir nur ein Hersteller bekannt der das tut, GHL Advanced Technology bietet in seinem Sortiment Hauptbeleuchtung und Simulationsbeleuchtung aus einem Haus an.

Nicht zu vergessen sind natürlich die Ansprüche der verschiedenen Becken/ Bewohner/ Pflanzen/ Korallen ... also seid uns nicht böse wenn wir uns an das halten was wir kennen und das ist kein Meerwasseraquarium! Wir konzentrieren und also auf das alt bewerte ... Becken, die zum größten Teil pflanzenlos sind und Bewohner denen man mit geringer Beleuchtung gerecht werden kann.

Jeder auf diese Seite sollte unsere Becken kennen und an diesen Beispielen werden wir das veranschaulichen! Ausgesucht haben wir zwei von unseren Becken, die uns derzeit von der Beleuchtung am mit besten gefallen ..

Beispiel 1

SandStorm "Tanzania" ist seit unserem Umbau (3D - Rückwand selbst gebaut) auch beleuchtungstechnisch verändert worden und so wurde hier auch eine "Mischbeleuchtung" angebracht. Diese besteht aus zwei RGB´s (LumLight) und einem LED-Spot, der sich hinter der Rückwand befindet und die rechte Ecke nach vorne in den Schwimmraum beleuchtet!

tanzania1

Beispiel 2

Mit Absicht haben wir das neue Becken (Nachfolger DarkStoneMbuna) gewählt, da die dafür vorgesehene Beleuchtung noch am alten Becken benötigt wird hatten wir hier nur eine Möglichkeit die Beleuchtung für die Übergangszeit zu realisieren. Die Lösung heißt eine minimale Beleuchtung mit sage und schreibe 2.1 Watt .. es sind günstige und kleine LED´s - Spots (je Spot drei weiße high-Power LED´s), die von uns eigentlich nur als Zusatzbeleuchtung für die Aquarium-Fotografie genutzt werden, als zusätzliches Licht.

slide

Beide Bilder sind ohne Blitz entstanden und wurden auch nachträglich nicht mit einem Grafikprogramm verändert (außer in Form und Größe)! Wenn man jetzt die online Reaktionen auf diese zeitlich unterschiedlichen Bilder auswertet, so kommen wir zu dem Schluß, das zwar beide sehr gut und mit Begeisterung aufgenommen wurden, aber der Unterschied doch so groß ist wie "Tag und Nacht"! Er könnte also größer nicht sein, wo bei SandStorm "Tanzania" noch RGB´s eine angemessene Beleuchtung bieten, wo auch der Fisch in seiner natürlichen Farbe wieder gegeben wird, besteht im unterem Beispiel keine Chance darauf, das die Bewohner alleine mit dieser Beleuchtung ein natürlichen Look bekommen. Das liegt an den grellen kalt-weißen LED´s, die mit keinerlei bekannten Lictfarben/ -spektrum rüber kommen und wirklich nur als Effektleuchte oder Zusatzbeleuchtung dienen können.

Das zeigt uns wieder, das günstige LED´s zwar ein Becken durchaus beleuchten können (wir sagen nur 2.1 W in einem 180x50x50 Glastank), aber leider niemals die Bedürfnisse erfüllen kann. Schade, wobei doch die Lichtausbeute hervorragend ist und eine unheimlich tolle Optik wieder gibt!

Fazit

Also liebe Händler ... schaut euch das einmal an und entwickelt eine bezahlbare und qualitativ hochwertige steuerbare LED - Beleuchtung die keine Wünsche offen läßt! Warum also keine Beleuchtung in der die Hauptbeleuchtung und die Simulationsbeleuchtung untergebracht sind? Warum nicht auch kleine Beleuchtungseinheiten, die und da sind wir uns sicher, euch aus den Händen geraubt werden .. wenn es denn welche geben würde.

Was wollen wir mit diesem Bericht zum Ausdruck bringen?

Verwendet hochwertige Technik und LED´s ... vor allem aber fragt den Endnutzer/ die Aquarianer! .. schaut euch die vorhandenen auf dem Markt existierenden verschiedenen Endprodukte an, denn eure Beleuchtung sollte das "I - Tüpfelchen" sein und könnte dann auch den Abschluß einer langen Planungs- und Bauphase eines jeden Aquarianers sein!

Unsere Wünsche sind SIMPEL , warum also baut ihr nicht einfach eine Beleuchtung, die unseren Ansprüchen und den unserer Bewohner gerecht wird?