Beitragsseiten

.. die Setup

Kommen wir zu den Grundeinstellungen der LiWeBe Box Pro. Im Bereich des Setup befinden sich alle Boxrelevanten Einstellmöglichkeiten. Diese werden wir natürlich auch hier aufführen und kurz erläutern.
Auch hier sei gesagt, das die Anzahl der angezeigten Einstellmöglichkeiten variieren kann, je nach angeschlossener Hardware/ Equipment!

Setup 1

Im Bereich der Setup-Einstellungen haben wir verschiedene Einstellmöglichkeiten:

Standardeinstellungen:

Setup 2 Datum Zeit  

  Datum und Zeiteinstellung

Hier besteht die Möglichkeit der Einflussnahme, z.B. wenn die Box nicht online ist. Sollte aber LiveWetter genutzt werden ist es nötig die Box online zu bringen und zu halten - dabei wird das Datum und die Uhrzeit automatsich eingestellt!

Setup 3 WLAN

 WLAN - Einstellung

Die LiWeBe Box Pro besitzt ein interenes WLAN - Modul (das Vorgängermodell benötigte ein externes). Hier kann durch Eingabe des SSID (Service Set Identifier) und des WLAN - Passwortes eine direkte Verbindung mmit dem WLAN hergestellt werden. Bei uns hat das ohne weiteres (ohne Neustart) geklappt.
HINWEIS:
Das WLAN - Modul untertsützt nur den Bereich 2.4 GHZ!! 

 Abbildung ohne WLAN-Anbindung Abbidlung mit WLAN.Anbindung
Start ohne WLAN Start mit WLAN
Setup 4 Blitz

 Blitz - Einstellung

Diese Einstellung hat unmittelbar etwas mit der Simulation Gewitter zu tun, denn hier werden die Eckdaten der Blitze bei Simulation geregelt. Das bedeutet, das der Nutzer hier die Pausenzeiten zwischen den Bitzen regeln/ beeinflussen kann und die Wahrscheinlichkeit, also wie die "Warhschenilichkeit" ist, das Blitze im Gewitter simuliert werden.
HINWEIS:
Ohne die zusätzlichen Einstellungen bei "Wetter" - Auswahl Gewitter (JA) bei den Kanälen, die bei der Simulation blitzen sollen hat diese Einstellung keinen Sinn! Also nur in Kombination. 

Setup 5 BackUp

 Backup/ Restor - Einstellung

Diese Einstellung ermöglicht es, die gemachten Einstellungen/ Programmierungen der LiWeBe Box zu speichern und auch weider her zu stellen. Zuerst kann ien Name vergeben werden -- "lw_backup" kann überschrieben oder ergänzt werden. Wenn nicht wird automatisch ein Datum-/ Zeitcode hinzugefügt.
Durch "klick" auf den Button "Backup" wird eine Datei erstellt, je nach Betriebssystem und Einstellung wird diese dann im "Donwload-Ordner bzw. nach Aufforderung in einen durch den Nutzer gewählten Ordner gespeichert und enthält automatisch alle relevanten Daten zur Wiederherstellung.

Setup 6 Cloud

 LiWeBe mini Cloud - Einstellung

LiWeBe bietet derzeit eine abgespeckte Cloud - Version an, das heißt, das man Zugriff auf die Box-Informationen hat. Eine Ameldung auf der Webseite "cloud.liwebe.de" und man bekommt die Zugangsdaten und kann sich dann dort anmelden.

CLOUD

Nach der Anmeldung bekoomt man eine Übersicht angezeigt mit den aktuellen Daten der Box (siehe kletzter Datenabgleich)!

CLOUD1

Als kleines Feature kann man (wenn man im heimischen Netzwerk ist) direkt auf die Box zu greifen!

CLOUD2

weitere Standardeinstellungen:

Setup 7 Seneye normal

 Seneye

(leider habe ich versäumt vor dem Update ein Screenshot zu machen)

Hier wird die Update-Adresse für das Seneye aufgezeigt (verlinkt), das darauf hinweißt, das ein Update nötig ist, um das Seneye mit einer neuen Firmware zu bestücken, damit es kompatibel mit der LiWeBe Box ist!

Nachdem Update ist diese Anzeige optimiert auf das Seneye = siehe zusätzliche mögliche Einstellungen

Setup 9 Lichteinstellungen

 Lichteinstellungen

Browser 5Hier finden wir die Beschreibung aus der Startoberfläche wieder. Master steht für Beleuchtungsstärke und Scaling für die Skalierung!

Beleuchtungsstärke: Diese hat eine Skala von 1,0 - 0,4! Die Zahl 1 steht dabei für 100%, 0,4 für 40 %. Damit läßt sich die Lichtintensität (Stärke) beeinflussen, z.B. um eine Eingewöhnungsphase für Pflanzen zu realieseren bei einer neuen leistungsstärkeren Beleuchtung.

Skalierung: Diese Skala hat drei verschiedene Funktionen. Die 1 steht für lineare Ansteuerung - die 2 steht für logorithmische Ansteuerung - und die 3 steht für kubuische Ansteuerung

Die Standardeinstellung ist die 2 = diese regelt eine schnellere Dimmung im unteren und oberen Bereich, was zur Folge hat, das das oft typische "flackern" im unteren Bereich reduziert/ verhindert wird und das die Simulationen sauber durchgeführt werden.
Grob gesagt: das ist eine Anpassung auf das menschliche Auge!
Das ist natürlich Lampenabhängig - bei genaueren Informationen das Datenblatt der verbauten  LED´s anschauen.

Setup 10 LEDEinstellungen

Setup 10 LEDEin frequenz

Setup 10 LEDEin frameJPG

 LED Einstellungen

 Die LED Frequenz ist eine nicht zu unterschätzende Einstellungsmöglichkeit. Diese Art der Berücksichtigung von Lebewesen haben wir bislang von noch keinen Hersteller gesehen und dazu kommt, das es ein kaum diksutiertes, aber dennoch relevantes Thema in der Aquaristik ist.
Mit der LED Frequenz kann die Beleuchtung so geregelt/ eingestellt werden, das die Wasserbewohner ungestört (siehe Link) sind durch die Beleuchtung. Jeder strebt nach günstigen Varianten und beschäftigt sich leider nicht mit den Folgeerscheinigungen die durch günstige LED´s und damit einfache Technik ins bzw. auf das Aquarium gebracht werden. Lichtflimmern hat Einfluss auf lebende Organismen, das sollte nicht unterschätzt werden. 

Also, wenn nicht bekannt ist, welche Bauart die Beleuchtung hat - unbedingt in das Datenblatt schauen bevor hier Einstellungen verändert werden. Die Beleuchtung von LiWeBe erlaubt eine höhere Einstellung (ggf. beim Kauf bzw. nachträglich  erfragen). Also die Hz - Zahl in Verbindung mit der Framerate (Wiederholung) verbessern die Beleuchtung ungemein.

Zusätzlich hat diese Einstellung (bei der passenden Beleuchtung) einen weiteren Vorteil! Die meisten Aquarianer Fotografieren/ Filmen gerne und jeder kennt es .. wenig Licht .. schlechte Qualität! Diese kann dadurch verbessert werden und auch die typische Erscheinung des von oben nach unten verlaufenden Lichtstreifens beim Filmen kann damit reduziert werden.

ACHTUNG:
Hier an dieser Stelle sei noch einmal ausdrücklich gesagt, das man nicht spielerisch diese Einstellungen erhöht, sondern sich vorab mit dem Datenblatt/ Hersteller bzw. direkt mit LiWeBe in Kintakt setzt, um die angeschlossene Hardware nicht zu zerstören/ bzw. einen defekt zufügen! 

Setup 11 Update Firmware

 Update

Um zu erkennen ob ein Update verfügbar ist, einfach auf die Pfeiltaste nach unten klicken, dann werden Udates angezeigt - bei einer BETA - Version (Testversion - auf eigene Gefahr) wird in der Firmware-Bezeichnung hingewiesen.
Eine Historie existiert derzeit nicht, also in Kontakt mit LiWeBe bleiben!

Die aktuelle Firmware - Version wird unten im Bereich "Setup" angezeigt! 

Setup 13 Firmware Version

In der unten folgenden Abbildung läuft gerade ein Firmware - Update!!

Update
Setup 12 Neustart

 Neustart 

 Wann nutzen wir diesen Neustart? Grundsätzlich empfehlen wir beim Eingriff in die Firmware, also wenn wir z.B. ein Firmware-Update machen, neue Hardware anschließen usw. immer einen Neustart durch zu führen.
Bei einer Startzeit von max. 10 Sekunden sollte es auch keinen Nutzer stören - also lieber einmal zuviel, als einmal zuwenig!!
Grundsätzlich muss jede Maßnahme kontrolliert und geprüft werden, denn falsche/ fehlerhafte oder nicht übernommene Maßnahmen sind außerhalb der Haftung des Herstelles, aber da erzähle ich ja nichts neues.
Oftmals hilft aber auch schon das "Löschen des Browser-Cache" bei z.B. Anzeigeproblemen!! Leider hat jeder Browser ein Gedächtnis und das kann zu fehlerhaften Anzeigen führen.

zusätzliche mögliche Einstellungen:
(bei zusätzlicher Hardware/ Equipment)

Setup 7 Seneye update

 Seneye

Nachdem das Update des Seneye (zusätzliche Hardware) durchgeführt wurde, ändert sich die Ansicht und der Start Button (siehe Abbildung unten) fürht in die Seneye Einstellungen - hier können die Solldaten hinterlegt werden und unten wird die installierte Firmware des Seneye angezeigt!

Der Hinweis: Slide abgelaufen: JA (JA/ NEIN möglich) zeigt an, das der Messstreifen im Seneye abgelaufen und ausgetauscht werden muss. EIne verläßliche Messung ist also nicht mehr möglich.

Seneye Slide Erweiterung - Link zu LiWeBe Ersatzbestellung der benötigten Slide´s!!

Setup 7 Seneye einstellungen
Setup 8 Seneye extra

 Extra Sensoren

 Diese Extrasensoren spiegeln zwei weitere zusätzliche Messverfahren wieder:
1. Raumtemperatur
2. Luftfeuchtigkeit
also für z.B. Terrarien oder Paludarien. Die untere Abbildung zeigt die zusätzlichen Messparameter durch Seneye!

Setup 8 seneye extra anzeige

Fazit

Nun haben wir hier den vierten Teil in dieser Beitragsreihe veröffentlicht und sind von der genutzten Hardware - LiWeBe Box Pro - über die genutzte Beleuchtung - LEDSimply "DoitYourSelf" -  bis hin zu der Aufstellung des Testumgebung!
Dieser vielleicht abschließende Beitrag zeigt nun das "Innenleben" der LiWeBe Box Pro und zeigt euch auf, was alles möglich ist, wobei wir ja nicht die komplette Bandbreite der Möglichkeiten zum Test zur Verfügung hatten!

Wir hoffen mit diesem Beitrag euch die Oberfläche der Box etwas näher gebracht zu haben/ euch die Angst vor der Technik wieder einmal etwas genommen haben! Einfach und übersichtlich ist die Einstellung dieser Box für jeden Aquarianer /in umsetzbar wie wir finden!

Spätestens jetzt sollte jeder wissen, das wir hier nicht über einen Controller/ einer Beleuchtungssteuerung oder ähnliches sprechen, sondern über eine vollwärtige Aquarium-/ Terrarium-/ Paludariumsteuerung! Das steht fest und wir sind serwohl in der Lage dieses zu behaupten. 
Wir beschäftigen uns seit Jahren mit der Technik in der Aquaristik und haben verschiedenste "Hilfsmittel" selber seit Jahren in Betrieb bzw. durften diese seitens der Hersteller testen. 

Die LiWeBe Box Pro ist ein umfangreicher Aquraium-Computer der die vielfälltigsten Aufgaben übernehmen kann!

Das HigLight an diesem Produkt ist sicherlich die Einbindung der LiveWetter - Daten aus über 75.000 Wetterstationen weltweit, aber auch die Nutzung von "open source" (so nennt man gemeinsame Projekte z.B. in der Softwareprogrammierung)!! - in diesem Fall, so finden wir, ist es klasse, das die Möglichkeit besteht Hardware von Fremdherstellern ohne Probleme mit dieser Box zu steuern.
Das spart Kosten und viel Nerven bei uns Aquarianer, weil eigentlich alles aus einer Hand umgesetzt werden kann, ohne von einem Marktführer abhängig zu sein.  


Teil 1 - LiWeBe Box Pro  || Teil 2 - LEDSimply (Vorstellungen der verschiedenen verfügbaren LED-Leisten) || Teil 3 - Testaufbau LiWeBe  || Teil 4 - .. in der Box!! || Teil 5 - Blog -trifft- Hersteller

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.