ARCHIV - diese Seiten dienen nur als Information - die Fa. LiWeBe existiert nicht mehr und somit auch kein Support!!


.. so ein Besuch/ Treffen hat immer was für sich!!

#Aquaristik | Blog trifft #Händler

Nach langer Zeit, einigen Treffen und viele Telefongespräche war es endlich soweit. Die Zeit war reif für einen Besuch bei #LiWeBe in Dorum. Ein Tag ist zu kurz? - Richtig, viel zu wenig Zeit um die vielen gewünschten Gespräche zu führen die man sich vor genommen hat, aber dennoch hat sich die weite Fahrt gelohnt.

Garten HDR2Wenn "#Engel reisen" bringen sie gutes Wetter mit, und so wurden wir mit einem leichten Frühstück empfangen. 

Bei dieser entspannten Aussicht hat der #Snack gleich doppelt so gut geschmeckt und wie das so ist, waren wir direkt nach der Begrüßung unentwegt am #schnacken

Man hat sich soviel vorgenommen zu besprechen, aber es ist wie es ist - man kommt einfach nicht dazu sich über alles zu unterhalten.

Nicht desto trotz habe wir uns vorgenommen, zumindest die wichtigsten Dinge zu besprechen. Dazu zählte natürlich die #Manufraktur LiWeBe selber, wir wollten sehen wo die vielen Ideen zur #Realität werden, was zur Zeit so anliegt und wo die Reise hin geht!

Das ist schon eine Menge für nur einen (leider doch recht kurzen) Tag! Aber wir haben Gas gegeben und so konnte ich auch noch das ein oder andere Wort mit dem Programmierer (Gruss an #Didi) wechseln, was sehr interessant war, aber viel mehr noch war es sehr informativ. Es ist natürlich schwer sich mit einem #Nerd zu unterhalten, aber das macht es ja gerade auch aus, das durch die immer weiter entwickelte Technik auch die Aquaristik profitiert.

Natürlich haben wir uns auch den Arbeitsbereich und den kleinen Verkaufsraum angeschaut und durften dabei Zeuge werden, wie Teile der LiWeBe Box Pro3d drucker IMG 0779
entstanden. Was so eine kleine Armee von #3D - Druckern nicht alles kann. Auf dem Bild rechts stehen zwei der guten Arbeitstiere, die natürlich über einen PC und die dafür nötige Software gefüttert werden.

Dann aber arbeiten sie völlig selbstständig, das konnte ich den ganzen Tag beobachten, da während meines ganzen Besuch´s Teile für die Box produziert - oder muss ich eher sagen #gedruckt wurden.

Zusammen haben wir vor Beginn der Arbeit einen 3D - Drucker kalibriert und so eingerichtet, das er wieder präzise seiner Arbeit nach gehen konnte. 

Bei der Bedienung der CAD - Software war allerdings bei mir Schluss, da es für mich ein Buch mit sieben Siegeln war und ich nur zuschauen, aber eher weniger verstehen konnte.
Aber klasse wie präzise die Umsetzung von der grafischen Idee - der Gestaltung in einer dafür vorgesehenden Software am Computer - bis zur #Entstehung des Produktteils mit dem 3D - Drucker doch ist. Letzten Endes müssen die gefertigten Teile ja auch nahtlos mit anderen Komponenten zusammen passen.

arbeit pc IMG 0780Aber mit dem richtigen #Fachmann an den Geräten ist das alles kein Problem - davon konnte ich mich persönlich an diesem Tag überzeugen.

Über den Verkaufsraum/ Shop gelangt man in einen langen Flur, von dem verschiedene Werkstätten abgehen. Kleine aber feine Räume, in denen die verschiedensten Prozesse bearbeitet werden. 

Ob Elektronikarbeiten, Teileentwicklung und dessen Herstellung oder Metalarbeiten. Alles hat seinen eigenen Bereich und sorgt dafür, das die Produktion der Produkte von LiWeBe nicht zum stocken geraten.

A pro pro, da kam gleich eine neue aktuelle Information zu Sprache!!

LiWeBe hat die Produktion der #Scaping Light - Serie abgeben an einen in der Aquaristik nicht unbedingt unbekannten Händler/ Hersteller in Haltern am See! Die Rede ist von #Aquarienkontor - und wir dürfen gespannt sein ob alles so bleibt wie es ist, oder was weiter ggf. zusätzlich auf uns zu kommt!

Ihr könnt euch bei der Informations- und Redeflut vorstellen, das die Zeit einfach nur so dahin gerauscht ist, deswegen brauchten wir auch mal ne Kaffeepause und haben uns eins von Björn´s Aquarien angeschaut!

Aquarium MG 0852Natürlich hat der #Mensch Björn B., der schon soviel in der Aquaristik erreicht und verändert hat auch #Wasser in Glasbehältern. Oben seht ihr sein großes Aquarium, welches wir genutzt haben, um mal von dem ganzen technischen Kram Abstand zu bekommen,  um auch das ein oder andere persönliche Wort zu sprechen - das Ganze natürlich beim Kaffee! 

Beim Gespräch am Aquarium und nach der #Foto-Session wieder im Garten kamen wir wieder zurück zur Aquaristik - um genauer zu sein - zur #Strömung im Aquarium! 
Das kann die LiWeBe  Box Pro natürlich auch ohne weiteres naturnah simulieren im Aquarium - Dank Wetterdaten von (fast) überall aus der Welt - ist die Box kompatibel mit verschiedenen #elektronisch steuerbaren Strömungspumpen

Ehe ich mich versah hatte ich eine #Platine in der Hand - eine kleine #technische Zeichnung - die passenden #Kabel nebst #Stecker und eine #Schnelleinweisung (mündlich in weniger als drei Sekunden) wie ich was wo machen und tun sollte! 

Super dachte ich  - habe mich aber gefreut, das ich mit der Testreihe LiWeBe in unserem Blog weiter machen kann, denn an unserem Aquarium #Big Bang Malawi haben wir auch zwei TUNZE 6105 Strömungspumpen, die wir nun auch (bzw. nach dem Einbau der Erweiterung) mit der LiWeBe in zusammenhang mit dem Live - Wetter steuern können.

Ich sagte ja - kuerzer Tag - deswegen habe ich nicht gesagt, das ich kaum etwas von der Erklärung behalten habe. Insgeheim dachte ich nur daran, das ich das ganze per Videochat bzw. Dauertelefonat schon irgendwie hin bekommen.
(den Einbau der 1-10 V Schnittstelle für die Ansteuerung von z.B. steuerbaren Strömungspumpen kommt etwas weiter unten in diesem Beitrag)

Gibt es derzeit etwas neues bei LiWeBe?

Neugierig wie wir sind, stellen wir natürlich auch jegliche Art von Fragen und waren überrascht, das es so einiges neues gibt! So hat LiWeBe ja sein #Patent für die Live - Wetter - Steuerung (also die Nutzung von Live - Wetter - Daten zur Steuerung von Aquarien) schon vor einiger genehmigt bekommen und somit ist LiWeBe die einzige Firma, die sich dieses zu nutze machen darf.

Aber das war nicht alles ... es gab mehr #Neuigkeiten!

Nach der LiWeBe Box und der Box Mini ist eine weitere neue Steuerung in der Entwicklung. Sie soll klein sein, sehr klein - sie wird die selbe Einfacheit bei der Bedienung haben wie die anderen Steuerungen. LiWeBe bleibt seinem Motto treu, das die Steuerungen soviele LED - Leisten wie möglich steuern können, also passgenaue Anschlüsse nach Kundenwunsch. Aber damit nicht genug, sie soll eine #Grundfunktion bekommen, die durch das "online bringen" (über die LiWeBe eigene Cloud) und der Verbindung mit LiWeBe erweiterbar sein wird. 

Also nehmen wir einmal an, die Box simuliert einen Tagesverlauf, dieser kann natürlich beliebig oft (also Tag für Tag) wieder gegeben werden, aber es soll die Möglichkeit geben aus einem Tagessimulator ein Monatssimulator geben! Also der Käufer bestimmt, wie umfangreich sein Paket sein soll und hat immer die Möglichkeit sich Zusatzpakete zu bestellen/ zu kaufen. 

Wir vergleichen das mal mit einem Betriebssystem - es wird eine Standard - Version geben für einen Preis "X", die kann dann die Grundfertigkeiten, jedoch ist jederzeit ein Update möglich, also die Erweiterung auf eine Professional - Version zu gehen. Ich brauche nur eine reine Lichtsteuerung? - dann kann ich diese auch haben, jedoch besteht jederzeit die Möglichkeit zusätzliche Features wie z.B. Wolken/ Gewiter usw. dazu zu bestellen.

Ebenfalls wird auch eine Online-/ Direkthilfe angeboten, aber das kennen wir ja jetzt schon von LiWeBe, die entweder im direkten Kontakt oder mittels Team-Viewer durch geführt wird. Für den Endnutzer wichtig - er wird mit dem Produkt nicht alleine gelassen!

Die neue Steuerung (HOT: LiWeBe SX) von LiWeBe wird sehr klein sein, das sollte ich vielleicht hier noch einmal erwähnen, da sie nicht die LiWeBe Box Pro ablösen wird und auch nicht in konkurenz zur LiWeBe Box Mini stehen soll. Eher ist es eine Box, die verbunden mit der Cloud von LiWeBe mehr/ anderes kann, als die Mini. Und da kaum jemand nicht zu Hause z.B. WLAN hat, sollte die Kommunikation der neuen Steuerung für niemanden ein Problem dar stellen. 

Vielleicht sind wir ja die #Glücklichen, die diese neue Steuerung testen dürfen - dann könnt ihr hier auf AjakAndi.de alles aus erster Hand lesen!!

Erst einmal durch atmen ....

biotopDenn es gibt noch mehr neues aus #Dorum im hohen Norden zu berichten!  

Seit geraumer Zeit spricht ja niemand mehr über Aquaristik, sonder es wird von #Biotopaquaristik oder #naturnaher Aquaristik gesprochen!

Ein Trend? .. wir glauben nicht, denn seit dem die Aquaristik überwiegend auch im #SocialNetwork besprochen wird, ist die Informationsbeschaffung und Weitergabe einfacher und schneller geworden. So machen sich viele vorher Gedanken und besprechen nicht nur den Besatz des neuen Aquariums vorab, sondern man informiert sich auch über den Herkunftsort, die Merkmale des Habitats und vor allem auch über Verträglichkeiten.

Wasser/ Chemie und viele andere Fakten finden immer mehr Berücksichtigung und das heißt, das auch der Markt sich immer mehr anpassen muss und Produkte auf den Markt bringen muss, die aus natürlichen Stoffen hergestellt werden bzw. aus rein natürlichen Stoffen bestehen.

Hier kommt LiWeBe nun mit einem eigenem #Gütesiegel, welches darauf hinweist, dass das angebotene Produkt aus natürlichen Stoffen besteht und somit unbedenklich ist für das heimische Aquarium!

Das befinden wir persönlich als sehr gut und freuen uns umso mehr über diese #Vorreiterstellung von LiWeBe. Wie jeder weiß, sind wir #Partnerseite von Biotopaquaristik, die ihre ganze Leidenschaft in die Biotopaquaristik stecken und dem Besucher soviele Videoaufnahmen und Bilder wie möglich bereit stellen, damit die Aquaristik biotopgetreu gestaltet werden kann. 
Die dazu nötigen Informationen sind heute leichter zu beschaffen als es das noch vor einigen Jahren war, so unterscheiden wir zwischen Biotopaquarium und naturnahes Aquarium - die unterschiede sind enorm und jeder sollte sich mal informieren.

Das soll es dann auch erst einmal sein an Neuigkeiten - und wir denken das waren schon eine ganze Menge!! 

 .. der Einbau/ Umbau der LiWeBe box Pro!!

Kommen wir nun zum Umbau der LiWeBe Box Pro - denn wir haben etwas, das die Steuerung unserer Strömungspumpen übernehmen kann. Das will aberLiWeBe Rückwand nackt
erst einmal eingebaut werden und dazu müssen wir an das Innenleben der Box - ja, wir greifen tief in die Elektronik ein und ereitern so die Fähigkeiten um zwei weitere Schnittstellen (1-10 V Schnittstelle) für die Steuerung von z.B. elektrinischen Strömungspumpen wie es z.B. bei den TUNZE 6055 und 6105 der Fall ist. 

Vorher galt es natürlich das Kabel - Wirr - Warr in den Griff zu bekommen, denn wir haben derzeit 6 kleine LED - Leisten (SympleLED) an der LiWeBe Box Pro angeschlossen und damit die Kabel nach dem Umbau/ der Erweiterung wieder an die richtige Stelle kommen, ohne viel probieren und testen, haben wir diese erst einmal gekennzeichnet. Das machen wir eigentlich mit allen Kabel, gerade bei der Aquarium - Technik ein wichtiger Teil. Es existieren einfach viel zu viele Kabel, und man sieht nicht jedem Kabel an wo es angeschlossen werden muss, deswegen sorgen wir vor!

Auf dem Bild rechts sehen wir die Rückseite der LiWeBe Box wie wir sie derzeit in Betrieb haben. 

Position Chinchstecker

Für die Schnittstelle die wir verbauen wollen, benötigen wir zwei Ausgänge (Chinch) auf der Rückseite. 

Das heißt schauen welche vorgefertigten Stellen die richtige Größe haben und dann wurden die Bohrungen für die zwei Anschlüsse gebohrt. 

Auf dem linken Bild haben wir die Box schon geöffnet und können die Bohrungen machen - einfach und schnell!

Viel Platz ist nicht mehr in der Box, aber das ein oder andere kann schon noch in der Box verbaut werden. da wir ja keine Profis sind, brauchen wir eh mehr Platz als es brauchen würde wenn LiWeBe den Umbau machen würde. 

LiWeBe Box innenDer Platz ist bei der unserigen Ausfertigung vorgegeben und so kommt die zusätzliche Platine in den rechten Bereich der Box. 

Stromversorgung

Nun gilt es die richtigen Dräthe an die richtigen Schnittstellen - die richtigen Kabel an die Stecker zu bekommen. Aber auch das hat funktioniert, zumindest mit der Hilfe von LiWeBe, denn ich habe mehrfach zur Sicherheit mit Björn telefoniert.

Weil wir nicht das richtige Werkzeug hatten, hatten wir auch Probleme die einfache Stromversorgung zu nutzen - uns fehlten einfach die kleinen Werkzeuge - wir können nur GROSS!!

Aber dank der Hilfe die wir hatten, konnte wir direkt an die Stromversogrung gehen (da Versorgung gleich mit Platine bei 12 V liegt) und die Kabel an löten.

Zum Schluss galt es nur noch das Kabel zu fertigen, welchen dann die Box mit der Strömungspumpe verbindet. Das gestaltete sich auch etwas schwieriger, da die Kabel und Lötstellen so klein sind, das ich die weder richtig sehen und richtig löten konnte, aber dank meiner Frau haben wir es dann zu Zweit geschafft. 

Alles wieder zu gemacht und den Start der LiWeBe Box Pro gespannt entegen gefiebert - geht sie oder raucht uns gleich die Box ab?!?! .. alles gut gegangen und alles richtig gemacht, denn die Box startete in gewohnter Schnelligkeit und war sofort wieder in Betrieb.

Hier einmal ein paar Einblicke auf die webbasierte Bedienoberfläche nach Einbau der 1-10V Schnittstelle:

ansicht wetter stroemung

 Bild oben: wir sehen gleich (nachdem Klick auf Wetter) den Zusatz Strömung (zweimal)

wetter

Bild oben: ein Klick auf "Strömung" zeigt die Einstellmöglichkeiten in Verbindung mit der Live - Wetter - Steuerung

zwei 1 10 V anschluss

Bild oben: In der Sensorik sieht das schon anders aus

Algorythm

Im folgenden sehen wir die Einstell-/ Nutzungsmöglichkeiten der 1-10V Schnittstelle.

algorythmus1

Bild oben: Nutzung als Power - Schaltung

algorythmus2

Bild oben: Nutzung als Zeitschaltung

algorythmus3

Bild oben: Nutzung in Verbindung mit Wetterdaten

algorythmus4

Bild oben: Nutzung in Verbindung mit fester Temperatur

algorythmus5

Bild oben: Nutzung in Verbindung mit Temperatur min./ max. 

Parameter

Einstellmöglichkeit unter dem Button Parameter.

parameter

Sobald wir alle Einstellungen für unser Aquarium #Big Bang Malawi gemacht haben und etwas Erfahrung gesammelt haben, werden wir einen Beitrag schreiben über die zusätzlichen Schnittstellen und den Anschluß/ Betrieb von Strömungspumpen an der LiWeBe Box Pro!


Teil 1 - LiWeBe Box Pro  || Teil 2 - LEDSimply (Vorstellungen der verschiedenen verfügbaren LED-Leisten) || Teil 3 - Testaufbau LiWeBe  || Teil 4 - .. in der Box!! || Teil 5 - Blog -trifft- Hersteller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen