• Willkommen auf AjakAndi.de

    Aquaristik | Blog - mehr als nur ein Hobby!!
  • Rund um Aquaristik

    .. viele interessante Berichte | Beiträge die keiner verpassen sollte!!
  • umfangreicher Technik Bereich

    .. hier geht es um Hard- & Software | Anleitungen | Beschreibungen und Produkttest!!
  • Aquarium - Fotografie

    .. das Fotografieren ist so eine Sache für sich - aber machbar!!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Operation "SandStorm" .. das Projekt schlecht hin geht hier in die zweite Phase! Die Aufstockung des AquariumRegals war eine große Herrausforderung und allen Problemen zum trotz haben wir das durch gezogen.

SandStorm "Mdoka" stellt die obere Etage unserer Operation SandStorm dar und ist ein leicht abgeändertes Rechteckaquarium [120X60X50- 360 L].

Die zweite Etage wurde umgesetzt und wir haben uns sehr lange über Gewicht/ Statik und Stabilität unterhalten und sind zu dem Schluß gekommen das alles geht ohne das unser Boden ... der Laminat und darunter der Estrich nicht zu sehr leidet! Da wir bei diesem Gesamtprojekt ein stattliches Gewicht haben war das nicht so einfach!

SandStorm steht nun seit geraumer Zeit und wir können weder Probleme im Bodenbereich noch in der eigentlichen Stabilität fest stellen und somit denke ich das so eine Decke mehr aushält als man so im Internet lesen kann!

mdoka vorstellung

Auf dem Bild ist schön zu sehen wie sich die Arbeit mit dem Becken gelohnt hat, Mdoka ist das erste Becken bei uns, welches wir nicht mit einer selbst gebauten Rückwand bestückt haben. Wir haben bei Ebay eine günstige gebrauchte 3D - Rückwand von "Back to Nature" (2. Wahl) ergatter, diese hatte die Ausmaße 130X50Xca. 28 und wurde dann durch uns angepasst. Einkürzen und Platz schaffen für den HMF, das abgeschnittene Stück gaben wir rechts im vorderen Bereich vor dem HMF befestigt, dazu wurden noch drei Durchschwimmmöglichkeiten geschaffen um auch den enormen Platz hinter der Rückwand sinnvoll für die Bewohner zu nutzen.

Dazu kamen dann noch zwei Module von "Back to Nature" die wir zum einen genutzt haben um eine Durchschwimmmöglichkeit (links im Becken) zu verdecken und ein größeres Modul welches wir oberhalb des Aquariums im Becken intregiert haben um Schatten im Becken verwirklichen zu können!

Nach langen Stunden der Planung und noch mehr der Arbeit an unserem Projekt haben wir das AquariumRegal "SandStorm" vollendet und wenn man mal ehrlich ist - ist es uns doch sehr gut gelungen!

Die Gesamtausmaße sind schon enorm und füllen den Platz an der Außenwand fast koomplett aus. Bis auf die Ecke unter der Dachschräge, die für die Technik (und Zugang zur Technik) verwendet wird.

Für die Komplettverkleidung haben wir uns aus rein opftischen Gründen entschieden, denn offene Flächen würden zu sehr vom Gesamteindruck und den Aquarien ablenken. Rein theoretisch ist alles abnehmbar, da die Verkleidung entweder verschraubt (die Seitenteile und die untere Front) oder aber mobil angebracht wurde (die Plexiglasabdeckung oberhalb der Aquarien und die Eckabdeckung an der Dachschräge) um jederzeit an alle Stellen der Becken heran zu kommen. Ja es wurde knapp kalkuliert, aber es ist ausreichend und wo ich meine Probleme habe kommt meine Frau ohne weiteres heran!

Eine Trittleiter wurde beschafft welche wir brauchen um das obere Becken zu pflegen, aber ansonsten --- alles RICHTIG gemacht --- !

Das komplette AquaRegal wurde als Artenbecken geplant und umgesetzt!

Bei weiterem Interesse kann das Projekt SandStorm "Mdoka" auch bei Einrichtungsbeispiele angeschaut werden.

Operation "SandStorm" .. unser bislang aufwändigstes Projekt, welches uns eine lange Planungsphase und eine noch längere Umsetzungsphase gekostet hat, aber wie sagt man immer so schön ... "das Vorspiel" gehört nun einmal dazu und je genauer man plant und je mehr Gedanken man sich vorher macht, je weniger muss man im nach hinein wieder ändern/ verbessern bzw. korrigieren!

SandStorm "Tanzania" stellt die untere Etage unserer Operation SandStorm dar und ist ein leicht abgeändertes Rechteckaquarium [160X60X60- 576 L].

Diese Becken ist ein Artenbecken welches wir nur mit einer Cichlidenart und einer Welsart besetzt haben, dafür aber eine größere Gruppe!tanzania vorstellung

Das komplette Projekt ist ein Eigenbau, welches von der Planung bis zur Fertigstellung alles in Handarbeit/ Eigenbau von uns gefertigt wurde!

Eine Premiere ... ja, und die hat uns auch viel Schweiß und Mühe gekostet, aber das Ergebnis belohnt einen und das jeden Tag wieder auf´s neue!

Nähere Informationen über den Bau (die einzelnen Schritte) findet ihr unter der Beckeninformation (Aufbau Tanzania), die 3D - Rückwand ist unser letztes Projekt gewesen. Diese wurde aus GFK selber her gestellt! Die Aufbaudokumentation findet ihr auch auf unserer Seite - 3D - Rückwand selbst gebaut - also viel Spaß beim lesen und nach bauen.

CornerReef ist das bislang größte Aquarium das wir pflegen, es war ein Wunsch und Traum, welchen wir uns im Jahr 2010 verwirklicht haben. Lange Planung und viele Überlegungen gingen diesem Projekt voraus.

Dieses Becken hat dazu geführt, das wir DarkStoneMbuna umgebaut und aus unserem Wohnzimmer verbannt haben, denn diese Becken soll der "Eyecatcher" in unserem Wohnzimmer sein.

Über die Form und Größe haben wir lange diskutiert und sind nach vielen Überlegungen zu diesem Ergebnis gekommen.

Es soll ein Eckaquarium werden um die vorhandenen Platz optimal aus zu nutzen! Die Maße waren danach schnell gefunden und so wurde unser Eckaquarium eigens mit allen Änderungen angefertigt!

 personal2

So war es dann auch und die technische Zeichnung zeigt nun die Gesamtmaße des neuen Eckaquariums!

Mit einer Schenkellänge von 1,50 m und einer Ecktiefe von über einem Meter ist es eine Augenweide und die richtige Entscheidung gewesen. Okay, größer geht immer, aber es muss halt auch immer passen (Platz und Geld)!

Somit haben wir folgende Maße:

150X150X60X60 - knapp 900 L

Für die Einrichtung haben wir uns eine 3D - Rückwand gebaut, welches eine Herausforderung war, da diese in mindestens drei Teilen und über Eck gebaut werden musste, aber wer nicht probiert :-) .. mehr dazu in Aufbau CornerReef!

Die derzeitige Technik wird von einem ProfiLux 3 gesteuert (zusammen mit DarkStoneMbuna), die Beleuchtung ist derzeit auch mit LED RGB - Leisten realisiert worden, die Filterung übernehmen zwei Außenfilter mit einer Vorfilterung im Becken. DIe Strömung wird durch zwei TUNZEN verwirklicht!

Eine ganze Zeit überlegen wir schon dieverse Änderungen am Becken umzusetzen, jedoch ist das bei einem so großen Becken nicht immer einfach.. wohin mit den Bewohnern und lassen sich die Wünsche einfach so umsetzen! Im Mai 2013 haben wir mehr durch zufall, weil wir durch Gartenarbeiten Steine über hatten, den Entschluß gefasst die Steinaufbauten/ Dekoration des Beckens gänzlich zu ändern!

Das gesamte (fast alle) Lochgestein, welches wohl jeder Aquarianer in Mengen hat oder hatte, wurde aus dem Becken verbannt und Felsen (in einem Schwarz/weiss - Ton) in CornerReef neu gestaltet/ verbaut. Ebenfals wurde der Bodengrund endlich ausgetauscht und durch "feineren Aquariumsand" ersetzt!!!

DarkStoneMbuna .. unser ältestes und kleinstes Becken. Dieses Becken wurde im laufe der Zeit schon einige mal umgebaut/ geändert!

DSMB alt

DarkStoneMbuna ist ein standard Rechteckbecken [120X40X50 - 240L] ohne Glasänderungen.

Dieses Becken ist ein in den Tönen und von der Einrichtung eher dunkel gehaltenes Becken, welches mit einer selbstgebauten 3D - Rückwand (welche in der Mitte durchschwimmbar ist) ausgestattet wurde.

Die Filterung wird durch einen HMF erledigt, der in der hinteren linken Ecke in der 3D - Rückwand integriert wurde und somit von vorne nicht sichtbar ist.

Das Becken hat eine selbstgebaute Lichtabdeckung, in der die LED - Beleuchtung verbaut wurde. Diese besteht aus zwei LED RGB - Leisten, um auch in unserem kleinsten Becken z.B. die Wolkensimulation gewährleisten zu können. Für die Sauerstoffverbesserung und Strömung sorgt eine TUNZE Strömungspumpe, die an einer steuerbaren Steckdosenleiste von GHL angeschlossen ist. Da es eine konstant betriebene TUNZE ist, helfen wir uns, indem wir sie über die Steckdosenleiste "steuern/ schalten". Das heißt, dass sie z.B. bei Futterpause aus geht oder auch bei Wartungsarbeiten!

| unsere Aquarien | .. Einzel- und Projektvorstellung!!

  • 1
  • 2
  • 3

| News | neue Beiträge |

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.